Politik und Zeitgeschichte

Was will Putin? –Russland, der Westen und die Ukraine oder: die Rückkehr imperialer Politik im 21. Jahrhundert

Entweder ist ein Land souverän, oder es ist eine Kolonie, egal wie die Kolonien heißen.“ Mit diesem Satz von Wladimir Putin wird deutlich, dass er in anderen Kategorien denkt als wir. Herfried Münkler hat es einmal so formuliert: „Imperien sind mehr als große Staaten; sie bewegen sich in einer eigenen Welt. Staaten sind in einer Ordnung eingebunden, die sie mit anderen Staaten geschaffen haben und über die sie daher nicht allein verfügen.“ Letzteres beschreibt die (west-) europäische Staatenwelt nach 1945, ersteres ist eine gute Beschreibung für Putins Russland. In der Ukraine prallen diese Welten aufeinander. Wie ist so weit gekommen? Das russische Narrativ (als Teil der hybriden Kriegsführung) lautet: Der Westen habe Russland eingekreist, in ehemaligen Sowjetrepubliken hätten vom Westen unterstützte Putsche und Revolutionen stattgefunden und Russland müsse deshalb seine Souveränität verteidigen. Im Seminar wollen wir uns anschauen, was davon stimmt und was nicht. Wir werden analysieren, was im Einflussbereich der früheren Sowjetunion seit deren Auflösung passiert ist und die westliche Politik gegenüber Russland nach dem Ende des Kalten Krieges betrachten. Wir werden uns mit dem aktuellen Krieg in all seinen Varianten (konventionell, hybrid, wirtschaftlich) beschäftigen, aber auch fragen, welche Möglichkeiten der Verständigung es trotz allem gibt.

Termin


06.02.2023 - 10.02.2023

 

Referent


Dr. Udo Metzinger, Politikwissenschaftler, Frankfurt am Main und Leipzig

 

Leitung


Gunter Geiger, Direktor Katholische Akademie des Bistums Fulda

 

Kostenbeitrag


290,00 € inkl. Übernachtung im Einbettzimmer mit Vollverpflegung und Kursunterlagen

 

Anmeldung


Ihre Anmeldung erbitten wir bis zum 21.12.2022 telefonisch unter der Tel.-Nr. 0661/8398-120 oder per E -Mail an katholische.akademie@bistum-fulda.de

 

Hinweis


Das Seminar ist nach dem Hess. Bildungsurlaubsgesetz anerkannt. Aufgrund dessen können Sie bei Ihrem Arbeitgeber fünf Tage Bildungsurlaub für die Teilnahme beantragen. Anmeldungen aus anderen Bundesländern sind auch möglich. Bitte rechtzeitig anmelden!

 
 

Katholische Akademie des Bistums Fulda

Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda


 

Telefon: 0661 / 8398 - 0

Telefax: 0661 / 8398 - 136

 
 


© Katholische Akademie des Bistums Fulda

 

Katholische Akademie des Bistums Fulda

Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda




© Katholische Akademie des Bistums Fulda